facebook pixel

Der Image Builder. Georg Jacobsen und die konstruktive Kunst

25. Juni - 26. September 2021

Dänischer Künstler im Paris der brüllenden Diebe

Die Sommerausstellung bei Fuglsang Kunstmuseum erforscht die Kunst des dänischen bildenden Künstlers und Architekten Georg Jacobsen (1887-1976) und geht auf seine Gedanken zur Imagebildung ein. Erleben Sie Jacobsen im rauschenden Paris der 1920er Jahre und treffen Sie seine Studenten aus der Zeit als Professor in Oslo.

Der dänische Architekt, Maler und Möbelkünstler Georg Jacobsen war Anfang der 1920er Jahre in Paris, wo er in der Wohnung des Mexikaners Diego Rivera in Montparnasse zu Hause internationale Künstlergemeinschaften pflegte. Schwedische, russische, brasilianische und norwegische Künstler hatten zusammen mit Jacobsen und seinem dänischen Kollegen Adam Fisher ein gemeinsames Interesse an der Analyse von Kunstwerken aus dem Mittelalter und der Renaissance - und alle hatten den französischen Maler Paul Cézanne als Idol.

Georg Jacobsen (1887-1976) war der Theoretiker, der die konstruktiven Gemeinsamkeiten der Kunst aufschrieb, die die Künstlergemeinschaft erreichte. Als er 1935 an der Statens Kunstakademi in Oslo angestellt war, beeinflusste er mit seinen Theorien über „Imagebildung“ und Dekorationen im öffentlichen Raum neue Generationen nordischer Künstler.

Georg Jacobsen, Unterschriftenarbeit
Georg Jacobsen. Tote Natur. Karottenbrot. 1921. Gehört zum Ribe Art Museum

Der Image Builder. Georg Jacobsen und die konstruktive Kunst zeigt mehr als 100 Werke der Bildhauerei, Malerei, Zeichnung und Grafik von Georg Jacobsen und seinen Kollegen und Schülern. Die Werke wurden unter anderem von Louisiana, dem Nationalmuseum in Oslo, dem Nordnorwegischen Kunstmuseum in Tromsø, ARoS, dem Trondheim Art Museum sowie norwegischen und dänischen Privatsammlungen ausgeliehen. Einige der Werke wurden seit den 1960er Jahren nicht mehr in Dänemark ausgestellt.

Die Sommerausstellung wird von einem reich bebilderten Buch und Verbreitungsveranstaltungen begleitet.

Kuratoren bei Fuglsang Kunstmuseum: Tine Nielsen Fabienke und Liza Kaaring. In Zusammenarbeit mit Ribe Art Museum und Trondheim Art Museum, die jeweils die Ausstellung zeigen. vorher und nachher Fuglsang Kunstmuseum.

JA

15. Juni Fonds
Arne V. Schleshs Fund
Augustine Funds
Beckett-Stiftung
Die Hielmstierne-Rosencroneske-Stiftung
Königin Margrethes und Prinz Henriks Stiftung
Frimodt-Heineke Fonden
Hofmann- und Husman-Stiftung
Knud Højgaard Stiftung
Konsul George Jorck und Frau Emma Jorcks Stiftung
KrogagerFonden
Die Carlsberg-Stiftung
William Demant Funds
Aage und Johanne Louis-Hansens Stiftung

Søgning

Hinweis: Nur dänisch